Die richtige Webtechnik für Ihr geplantes Webprojekt.

Mit einer Webseite ist es ähnlich wie mit einem Auto, es muss zu dem jeweiligen Anlass passen. Ein Handwerker kann mit einem sportlichen Zweisitzer nicht viel Anfangen, da er sein Werkzeug nicht transportieren kann und ein Handelsvertreter wiederum ist mit einem Transporter mit Ladefläche schlecht beraten, da er nicht zeitig an sein Ziel gelangt.

Daher ist bei der Interesse an einer Webseite zunächst zu klären für welche Zwecke das jeweilige Onlineprojekt gestaltet werden soll.

HTML Seite – Analoge Webseite

Eine HTML Seite ist die einfachste Möglichkeit Informationen analog darzustellen. Dies reicht für eine Onepage, aber auch bei Vorseiten oder auch Satelliten-Website aus, da meist unter einer Domain nur ein Hauptprodukt oder Dienstleistung angeboten bzw. beworben wird. Alle weiteren Informationen werden dann von einer anderen Webseite per Hyperlink angeboten. Diese HTML Webseiten sind auch ideal für Webvisitenkarten, da neben den persönlichen Informationen keine weiteren Inhalte zur Verfügung stehen. Somit ist die Webseite schnell und unkompliziert in wenigen Minuten editiert und auf einem kleinen Webpack oder Server einsatzbereit.


Content Management System

Joomla oder WordPress gibt es schon seit einige Jahren kostenlos und diese Systeme sind nahezu grenzenlos an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Die CM Systeme stellen eine Vielzahl von Schnittstellen zur Verfügung, die dem Webdesigner oder Administrator erlauben, jedes Detail im Layout zu verändern, ohne am Core – Hauptsystem Änderungen vornehmen zu müssen. Mit Joomla und WordPress können umfangreiche Inhaltsseiten, aber auch Verkaufs- und Informationsportale erstellt werden. Kleinanzeigenportale, Modellkarteien, Unternehmensdarstellungen, E-Commerce Shops oder Webseiten für dynamische Communityportale. Bei den Systemen ist spätestens mit dem Einsatz von kostenpflichtigen Zusatzmodulen und Komponenten fast jede Idee und Anwendung realisierbar.


Shops für E-commerce

Mit einem reinen Shopsystem wie Magento, os-commerce oder Prestashop können professionelle Ecommerce Projekte realisiert werden. Die meisten Systeme sind zwar nicht der deutschen Preisverordnung angepasst, können aber vor Live Schaltung mit einigen Modifikationen so verändert werden, das diese nicht abzumahnen sind. Ich bevorzuge die E-commerce Erweiterungen wie Virtual Mart für Joomla oder Woocommerce für WordPress, die als eigenständiges Shopsystem unter dem CMS nahtlos funktionieren und somit E-commerce und Content-Management zu einem System vereint.

Übersicht Beiträge

Sie benötigen meine Hilfe?

Dann nehmen Sie mit diesem Formular direkt den Kontakt mit mir auf und ich stehe Ihnen gern mit meinem Wissen zur weiteren Verfügung.

*Pflichtfeld

Sie sind mit meinen Datenschutzhinweisen einverstanden.

“Spiritualität erweitert die dreidimensionale Welt.”

WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner