Provider zwingen Betreiber von Content Management Systeme mit Aktualisierung

Ein CMS oder auch Content Management System wie Wordpress, Joomla oder Drupal ist ideal um eine umfangreiche Webseite dynamisch darzustellen, jedoch müssen diese Systeme aus Sicherheitsgründen immer auf dem neusten Stand sein. Durch ein Systemupdate werden auftretenden Schwachstellen sofort geschlossen, damit Hacker keine Chance haben Ihre Webseite oder Suchmaschineneinträge zu manipulieren.

Gerade bei dem CMS Joomla sind Ende 2015 innerhalb von nur drei Monaten gleich vier Updates hintereinander veröffentlicht worden, da die jeweiligen Erneuerungen immer wieder anfällig für erneute Schadcodierungen waren. Mit der aktuellsten Version Joomla 3.4.8 sind nun alle Schwachstellen vorerst beseitigt worden, jedoch ist es nur eine Frage der Zeit bis ein erneutes Update zum Download bereit steht. Webseitenbetreiber und Administratoren von Joomla 2.5 oder sogar noch Joomla 1.5 sollten umgehend auf die neuste Joomla 3.4.8 Version updaten, denn es ist grob fahrlässig weiterhin solch unsichere und überholte System im Web Online zu lassen.

Bei Wordpress sieht es ähnlich mit den Updates aus, die alle zwei bis drei Monate kostenlos in der Community angeboten werden, wobei es sich hierbei nicht nur um Sicherheitsupdates handelt, sondern viel mehr um Erneuerungen von Funktionen und Darstellungsfehlern.

 

Fazit: Jeder Webseitenbetreiber und Administrator steht in der Pflicht veraltete Systeme mit schadhaften Codes schnellstens zu erneuern oder das jeweilige System aus dem Netz zu entfernen. Sollte eine altes CMS zwar nicht im Web präsent sein aber immer noch auf einem Server liegen ist es Hackern weiterhin möglich mit Scripting an die offenen und dynamischen Dateien zu gelangen um somit bösartige, unangenehme Aktionen über Ihren Webauftritt und in Ihrem Namen zu starten. Sie tragen die Verantwortung und haben dafür zu sorgen, das Ihre Online-Präsenz im Netz sicher ist und keine Gefahr für Besucher Ihrer Webseite aufweist.

Weitere Informationen zum Webdesign von Leonyl aus Berlin erhalten Sie hier.

Wenn Sie Hilfe benötigen, dann melden Sie sich hier und ich werde mich Ihrer Angelegenheit widmen und Ihr Problem lösen.

 

Weitere Themen aus der Infothek

Aktivitäten

Aufrichtigsein
E-Petitionen aus Berlin unterstützten.


Jetzt mitmachen, denn Deine Stimme zählt!Schnell und einfach Bürgerbegehren unterstützen.

Vernissage
#SnowdenArt 27.01.2014 Landtag NRW


Der Aufruf der Piratenpartei einen kreativen Beitrag zum Thema Snowden zu leisten hat mich dazu bewegt folgende Animation einzusenden.

Die Kunstobjekte wurden im Januar 2014 für vier Wochen im Landtag NRW ausgestellt.

Charity
#für das Berliner Herz

wikimedia.org - leonyl
Ich arbeite ehrenamtlich für den ambulanten Hospizdienst BERLINER HERZ als IT Contenmanager. Das Berliner Herz ist Miglied der HVD und hilft schwerstkranke junge Menschen im Alter bis zu 30 Jahren.

Online Solution Support

Bei folgenden Anwendungen kann ich hilfreich unterstützen.

(Homepage öffnet im neuen Fenster)

Kontaktieren Sie mich per E-mail und senden Sie mir Ihr Anliegen.

Hiermit bestätige ich die DSGVO dieser Website.

 

Leonyl.de ist die Homepage des Multimedia Designers Leon von der Brüggen aus Berlin. Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.
Telefon: +49-30-868708634 | Kontakt | AGB | Datenschutz .

Copyright: Alle Texte, Bilder, Audios, Animationen und Grafiken in diesem Onlineportal unterliegen dem Urheberrecht und anderen Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums. Weitere Informationen finden Sie detailliert im Impressum.